3 Punkte für schwierige Situationen

03.09.2012

Um als Schulleiter die Kommunikation mit Ihrem Team auch in schwierigen Zeiten erfolgreich zu gestalten, machen Sie sich folgende Faktoren deutlich: Ihre Kollegen wünschen sich von Ihnen die Fähigkeit, aktiv zuzuhören, konkret zu informieren und Kritikgespräche offen zu führen. Gerade in hektischen Phasen ist Ihnen vielleicht oft gar nicht bewusst, dass die Art der Kommunikation verletzend oder demotivierend ist.

Noch mehr Tipps und Anregungen für Ihren stressigen Schulleiter-Alltag finden Sie in "Schulleitung intern"

Beachten Sie 3 wesentliche Grundsätze im Umgang mit Ihren Teammitgliedern, um auch in schwierigen Situationen gerecht zu bleiben:

Faktor „Zeit“:

Nehmen Sie sich Zeit für Information und Verständnis

In kritischen Situationen sollten Sie sich als Vorgesetzter viel Zeit nehmen. Oft tauchen im Anschluss an unangenehme Nachrichten Fragen auf, die Sie unbedingt beantworten sollten, um überflüssige Gerüchte und Spekulationen zu vermeiden. Wenn z. B. eine Reduzierung der Klassen an Ihrer Schule ansteht, sollten Sie Ihr Team rechtzeitig über diesen Umstand informieren, jedoch keine Äußerungen oder Vermutungen über Personalentscheidungen abgeben. 

Faktor „Ehrlichkeit“:

Sorgen Sie für einen ehrlichen Aufbau der Informationen

Neben der Zeit spielt auch der Aufbau Ihres Gesprächs oder Ihrer Vorrede eine entscheidende Rolle: Wenn Sie eine gefällte Entscheidung überbringen müssen, sollte die Nachricht gleich zu Beginn des Austausches stehen. Bauen Sie nicht vorher noch eine lange Spannung auf.

Faktor „Wertschätzung“:

Interessieren Sie sich für Ihre Lehrkräfte

Da Schulleiter in schwierigen Umbruchzeiten oft von Besprechung zu Besprechung eilen, reicht die Zeit nicht immer, um jeden Mitarbeiter einzeln neu zu motivieren. Vernachlässigen Sie nicht Ihre Lehrkräfte. Dazu gehört, einfach in der Pause oder beim Stundenwechsel bei Kollegen vorbeizuschauen und zu fragen, wie es denn läuft oder ob es Probleme gibt. Das zeigt, dass Sie sich für sie interessieren und ihre Arbeit schätzen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kennen Sie Ihre 5 wichtigsten Teammitglieder?

15. Mai 2013

Als Schulleiter sind Sie oft in der gleichen Situation. Eine geplante Veränderung löst in Ihrem Kollegium verschiedene Reaktionen aus. Manchmal bleiben Sie gelassen, mitunter ärgern Sie sich auch. Unterscheiden Sie die Typen... Mehr erfahren

In 3 Schritten zum verbindlichen Methodencurriculum

25. Juli 2013

Der Vorteil eines verbindlichen Methodencurriculums an Ihrer Schule liegt auf der Hand: Ihre Lehrer wissen, worauf sie aufbauen können. Wenn Sie als Schulleiter Verbindlichkeit beim Methodencurriculum anstreben, können sich Ihre... Mehr erfahren

So organisieren Sie Ihr Schulteam

2. November 2011

Strukturen für die Teamarbeit Ihre Schule hat bereits eine Teamstruktur: Die Lehrer der zusammengehörigen Jahrgangsstufen müssen ein Team sein (Klasse 1 und 2, 3 und 4, 5 und 6, 7 bis 9). Denn ohne pädagogische und... Mehr erfahren




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft