Mit 4 wichtigen Strategien erhalten Sie Ihre Leistungsfähigkeit

03.09.2013

Die Ferienerholung wirkt noch nach, jedoch erfordert jeder Schuljahresbeginn viel Kraft von Ihnen als Schulleiter. Entwickeln Sie folgende 4 Strategien zur Erhaltung Ihrer Gesundheit und Arbeitskraft.

1. Erhöhen Sie Ihre Fähigkeit zur Distanz

Beschäftigen Sie belastende Ereignisse noch über eine längere Zeit? Wenn es beispielsweise eine Auseinandersetzung mit einem Kollegen gab oder Eltern sich über Sie beim Schulrat beschwert haben? Das ist alles noch längst kein Beinbruch, wenn Sie nach dem ersten Ärger zu einer realistischen Sicht der Situation kommen.

  • Vor allem: Nehmen Sie es nicht persönlich. Sie sind nach wie vor gleich viel wert.
  • Denken Sie bald über Lösungen nach, anstatt sich lange Ihren negativen Gefühlen hinzugeben.

Mit einer konstruktiven Zukunftssicht gehen Sie die Probleme mit Tatkraft an.

2. Formulieren Sie erreichbare Ziele

Ihre persönliche Zufriedenheit hängt nicht so sehr davon ab, was Sie objektiv erreichen. Vielmehr ist der Gradmesser Ihre persönliche Messlatte.

  • Formulieren Sie Ihre Ziele so, dass sie auch zu schaffen sind, denn Sie kennen Ihre Umgebung und die Fakten und können Ihre Erfolgschancen realistisch einschätzen.

  • Nehmen Sie sich das Optimum nur dann nicht vor, wenn es unerreichbar ist. Suchen Sie  nach erreichbaren (Zwischen-)Zielen!

  • Setzen Sie auf Kompromisse.

3. Erkennen Sie Teilerfolge an

Je kleiner Sie die Schritte machen, umso zufriedener und damit ausgeglichener und gesünder bleiben Sie.

  • Halten Sie Ausschau nach kleinen Fortschritten.
  • Erkennen Sie diese Teilerfolge als solche an.

4. Vergrößern Sie die Zufriedenheit mit Selbstakzeptanz

Je mehr Sie akzeptieren können, dass Sie nicht in allem perfekt sind, umso größer ist die Chance, dass Sie trotz Ihrer hohen Alltagsbelastung gesund bleiben.

  • Gewichten Sie Ihre Arbeitsbereiche: Wo legen Sie größten Wert auf perfekte Erledigung? Dies sollte im pädagogischen Bereich der Fall sein.
  • Wo lassen sich für Sie Abstriche machen?

Eine Rückfrage durch die übergeordnete Behörde wegen Ihrer Statistik ist noch lange kein Hinweis auf schlechte pädagogische Arbeit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Bleiben Sie gesund und schonen Sie Ihre Stimme!

19. Dezember 2013

Es ist ein Grundprinzip der menschlichen Kommunikation, dass es nicht nur darauf ankommt, was Sie sagen, sondern wie Sie es sagen. Dieses „Wie“ entsteht durch Mimik, Gestik, den Tonfall und vor allem Ihre Stimme. Sie ist das... Mehr erfahren

Fehler bei Spontangesprächen

9. November 2012

Sie kennen die Situation? Eltern oder Kollegen kommen unangemeldet vor Beginn des Unterrichts zu Ihnen, um mit Ihnen eine für sie wichtige Angelegenheit zu regeln. Eigentlich haben Sie keine Zeit und lassen sich trotzdem auf das... Mehr erfahren

Weniger Verwaltungsaufwand

28. Dezember 2012

Die Schulverwaltung erfordert vielfältige schriftliche Stellungnahmen und Berichte. Entscheiden Sie als Schulleiter, in welchen Situationen Sie Zeit und Energie verschwenden, weil Ihre Ergebnisse immer absolut perfekt sein... Mehr erfahren




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft