Unterrichtsentwicklung (38)

So bringen Arbeitskreise Ihre Schule zum Erfolg

15.06.2017

Es gibt viele legitime Anlässe dafür, einen Arbeitskreis an Ihrer Schule zu initiieren, z. B. um die Unterrichtsentwicklung voranzubringen oder das Image der Schule zu optimieren. Welche Arbeitskreise neben einer Steuergruppe „Schulentwicklung/Qualitätssicherung“ gebraucht werden, ist von Ihrer konkreten Schulsituation abhängig. Damit Ihre Arbeitskreise effizient zum Ziel kommen, beachten Sie die folgenden 5 Tipps. So setzen Sie Arbeitskreise erfolgreich ein

5 Tipps, wie Sie den Schuljahresendspurt effizient gestalten

10.05.2017

Bei einem Endspurt mobilisieren die Sportler die letzten Reserven, um am Schluss nochmal an Tempo zuzulegen und das Rennen für sich zu entscheiden. Ein Rennen sind die letzten Monate des Schuljahres zwar nicht, doch der letzte Schultag steht unverrückbar fest. Deshalb ist Ihre Situation durchaus mit der eines Sprinters vergleichbar. Mit diesen 5 Tipps geraten Sie nicht in Stress

So umschiffen Sie die häufigsten Fallen in der Personalführung

21.03.2017

Ob Alltag oder Innovation: Auch wenn Sie phasenweise nicht bewusst führen, ist die Ausgestaltung Ihres Führungsverhaltens doch präsent und für Ihre Lehrer spürbar. Um die Auswirkung Ihres Verhaltens auf Ihre Lehrer zu erkennen, zeigen Sie sich in Gesprächen sensibel und reflektieren Sie Ihr Verhalten nach einer Entscheidung oder nach einem Gespräch. Diese Fallen sollten sie unbedingt zu vermeiden

Reagieren Sie richtig auf permanente Wutanfälle

14.03.2017

Schüler, die zu Wutausbrüchen neigen, können Sie im inklusiven Klassenzimmer vor besondere Herausforderungen stellen. Egal, ob Ihr Schüler die Wut gegen sich selbst oder andere richtet, Sie können ihm gewaltfreie Alternativen bieten. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie mit aggressiven Schülern richtig umgehen. Mit diesen Mitteln helfen Sie Ihrem Schüler

Schulverweigerung – mit Prävention frühzeitig starten

28.02.2017

Brandenburg startet ein neues Programm zur Vermeidung von Schulverweigerung: „Projekte Schule/Jugendhilfe 2020“ bezieht Schüler aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen ein. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) und des Landes. Dazu erhalten die Schüler, die den Schulbesuch verweigern, für einen Zeitraum von maximal 6 Monaten ein besonderes Lernangebot in einer Lerngruppe von maximal 12 Schülern. Es liegt in Verantwortung der Schule und wird durch sozialpädagogische Angebote eines freien Trägers der Jugendhilfe ergänzt. Das ist das Ziel ... Mit 5 Schritten zu einem passenden Schulkonzept

3 Tipps, wie Sie mit dem Flipchart aktiv moderieren können

26.01.2017

Die PowerPoint-Präsentation ist nach wie vor die Präsentationsform Nummer 1. Und doch empfehle ich Ihnen, nicht ausschließlich auf PowerPoint zu setzen. Beziehen Sie vielmehr zusätzlich gezielt das Flipchart in Ihre pädagogische Konferenz oder in Ihre SCHILF ein. Das Flipchart braucht wenig Platz und bietet flexible Nutzungsmöglichkeiten. Beachten Sie die folgenden 3 Tipps. Unsere Tipps zum Einsatz von Flipcharts

5 Tipps für die interkulturelle Arbeit an Ihrer Schule

23.01.2017

Wenn Kinder verschiedener Nationen an einer Schule zusammen lernen sollen, darf man nicht davon ausgehen, dass dies automatisch unkompliziert verläuft. Sie können als Lehrkraft gemeinsam mit Ihren Kollegen mithilfe einiger wertvoller Tipps die Weichen für ein friedvolles und tolerantes Miteinander stellen. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die Schülern und Eltern mit Migrationshintergrund signalisieren: Ihr seid an unserer Schule willkommen! Achten Sie z. B. auf die Darstellung kultureller Vielfalt bei Aushängen in der Schule oder auch bei der Auswahl von Schulbüchern. Schaffen und leben Sie ein offenes Schulklima mit einer „Willkommenskultur“. Dies hat enormen Einfluss auf das soziale Miteinander an Ihrer Schule. Interkulturelle Arbeit an Ihrer Schule umsetzen

Regeln zur störungsfreien Nutzung von PC und Internet

16.01.2017

Sicher gibt es an Ihrer Schule eine Haus- und wahrscheinlich auch eine Pausenordnung. Doch im PC-Zeitalter dürfen auch festgeschriebene Regeln für die Nutzung von Computern und des Internets nicht fehlen. Mit solch einer „PC- und Internet-Ordnung“ erfahren Ihre Schüler genau, was an Ihrer Schule speziell im Umgang mit den digitalen Medien gilt. Initiieren Sie eine Arbeitsgruppe mit Ihrem PC-Fachmann, z. B. Ihrem Systembetreuer, 2 Lehrern sowie einem Schüler- und einem Elternvertreter. Beauftragen Sie das Team mit der Erstellung eines Regelkatalogs. Formulieren Sie den Regelkatalog als Selbstverpflichtung. Dies erhöht die Verbindlichkeit. So gelingt die PC-Nutzung im Unterricht

5 Beispiele: Kunst als integratives Element nutzen

19.12.2016

Wenn Sie an Ihrer Schule dem kreativen Gestalten einen hohen Stellenwert beimessen, kommt dies sicher einerseits den bildungsbewussten Eltern Ihrer Schüler entgegen. Andererseits hat sich die Kunst auch an Schulen bewährt, die vorwiegend von Kindern aus Migrationsfamilien besucht werden, die zudem noch bildungsfern und sozial benachteiligt sind. Künstlerisches Arbeiten entlastet von Sprachproblemen. Schließlich braucht man zum Malen und Töpfern die deutsche Sprache nicht so gut zu beherrschen wie im Aufsatzunterricht. Auch können Kinder, die im kognitiven Bereich die Lernziele nicht erreichen, gestalterisch Herausragendes leisten. Damit Kunst ihre integrative Wirkung entfaltet, verleihen Sie ihr einen hohen Stellenwert weit über den Kunstunterricht der Stundentafel hinaus. So unterstützt Sie Kunst bei der Integration

Sehbehinderte Schüler in den Kunstunterricht einbeziehen – So geht’s!

15.12.2016

Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie Sie Ihren Kunstunterricht so gestalten können, dass auch blinde Kinder daran teilhaben können. Kunst als stark visuell orientiertes Fach zu unterrichten gilt als Herausforderung für den inklusiven Unterricht. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie ein sehbehindertes Kind in Ihren Kunstunterricht einbeziehen können. Ihrem Schüler mit Sehbehinderung ist es, je nach Ausprägung seiner Behinderung, meist nicht möglich, Farben zu erkennen oder ein Werk visuell zu beschreiben. Versuchen Sie, Kunst für ihn dennoch erlebbar zu machen. So Integrieren Sie sehbehinderte Schüler

Nein, Danke

Gratis Poster "Mitarbeiter fördern zahlt sich aus"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Datenschutz




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft