Förderung (51)

1 2 3 6

8 Tipps für die Zusammenarbeit mit dem Schulbegleiter

06.12.2017

Zusätzliches Personal in Ihrem Klassenzimmer kann schnell zur Belastung werden, wenn die Zusammenarbeit nicht klappt. Versuchen Sie, den Schulbegleiter als Teil des Teams anzuerkennen und für eine professionelle Zusammenarbeit zu sorgen. Nehmen Sie den Schulbegleiter ins Teachingteam auf, auch wenn Sie dies rein rechtlich gesehen nicht müssten. Je besser Abläufe abgesprochen sind und Sie sich kennen, desto harmonischer wird die Atmosphäre in Ihrem inklusiven Klassenzimmer sein. Mit diesen Tipps zu einer guten Zusammenarbeit mit dem Schulbegleiter

Begabungen fördern – ein Talentportfolio anlegen

24.11.2017

Besonders leistungsfähigen Kindern gerecht zu werden ist manchmal ähnlich schwer, wie Kinder mit Entwicklungsrückständen zu fördern. Stets gilt es, die individuell angepasste Form der Förderung zu finden. Neben Beschleunigungsformen wie der früheren Einschulung oder dem Überspringen einer Klasse kommen für begabte Kinder verschiedene Formen des so genannten „Enrichments“ in Frage. So fördern Sie Begabungen

Schüler mit LRS – diese Hilfen dürfen Sie geben

15.11.2017

Sind Sie auch immer öfter mit der Problematik von Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten konfrontiert? Dann merken Sie auch in Ihrer Praxis, dass die Anzahl der Schüler mit LRS stark steigt. Diese Schüler zu fördern und gleichzeitig rechtssicher damit umzugehen, ist eine Herausforderung. Doch welche Unterstützung dürfen Ihre Kollegen nun wirklich anbieten, um noch im rechtlichen Rahmen zu bleiben? So helfen Sie Schülern mit LRS

Organisieren Sie eine Lernwerkstatt für Ihre inklusive Klasse

08.11.2017

Lernerfolge verzeichnen können Ihre Schüler am besten, wenn Sie ihren unterschiedlichen Lernbedürfnissen gerecht werden. Eine Möglichkeit, mit der Ihnen dies gelingt, ist die Lernwerkstatt. Machen Sie sich die Vorteile bewusst, die Ihre Schüler bei dieser Methode erleben, und planen Sie selbst eine Lernwerkstatt für Ihre Klasse. So organisieren Sie eine Lernwerkstatt für Ihre inklusive Klasse

Die Bibliothek als außerschulischer Lernort – 5 Schritte

24.10.2017

Die Bibliothek hat sich längst vom Archiv zum Bildungsort verändert – Volker Ladenthin weist in seinem Buch „Kulturschulen – Schulkulturen“ (Bonn 2012) ausdrücklich darauf hin. Und richtig: Viele öffentliche Bibliotheken bieten Ihren Lehrern an, den Unterricht für ein paar Stunden in ihre Räume zu verlegen und ihn mit ihrem großen Fundus an Büchern zu unterstützen. Nutzen Sie gerade in den letzten Schulwochen diese veränderte Lernumgebung als willkommenen Motivationsfaktor. Die Bibliothek als Lernort nutzen

Sitzenbleiben – Pro und Kontra

17.10.2017

Der Komponist Richard Wagner, der Schriftsteller Thomas Mann und der Naturwissenschaftler Albert Einstein – alle 3 haben eines gemeinsam: Sie sind in ihrer Schulkarriere einmal sitzengeblieben. Wären diese Genies heute im schulpflichtigen Alter, könnten sie ihre Karriere vielleicht ein Jahr früher starten. Denn die ersten Bundesländer verzichten künftig auf diese Regelung, die bei schlechten Noten greift. Doch nicht bei allen Gruppen stößt die Abschaffung des Sitzenbleibens auf Zustimmung. Sehen Sie Pro und Kontra des Sitzenbleibens

Integration von Flüchtlingskindern im Schuljahr 2017/18 – setzen Sie auf die Unterstützung von Sozialarbeitern

04.10.2017

Sozialarbeiter wurden bundesweit vor mehr als 40 Jahren erstmals direkt in Schulen tätig. Mit den hohen Anforderungen an die Integration von Flüchtlingskindern an den Schulen erleben sie aktuell einen regelrechten Boom: Mehr denn je wird die Arbeit von Sozialarbeitern zu einem wichtigen Bestandteil auch Ihrer Arbeit als Schulleiter. Was Sie aus rechtlichen Gesichtspunkten zur Tätigkeit von Sozialarbeitern an Ihrer Schule wissen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag. Mit Hilfe von Sozialarbeitern Flüchtlingskinder integrieren

In 5 Schritten ein erfolgreiches Lernentwicklungsgespräch führen

20.09.2017

„Ich bin froh, dass wir an unserer Schule das Lernentwicklungsgespräch als Ersatz für das Zwischenzeugnis eingeführt haben. Hier erfahren Kind und Eltern nicht nur, wo das Kind steht. Vielmehr reden wir miteinander darüber, wo und wie es sich verbessern kann.“ – Dieses Bekenntnis einer Grundschullehrkraft zum Lernentwicklungsgespräch drückt den Mehrwert dieses Gesprächsformats aus. So verbessern Sie Ihre Schüler

Disphonie: Wenn Ihrem Schüler öfter die Stimme versagt

31.08.2017

Leidet Ihr Schüler an Disphonie, hat er Schwierigkeiten bei der Stimmerzeugung. Seine Stimme kann rau, heiser oder auch piepsig klingen. Disphonie stellt für Sie und ihn eine besondere Herausforderung im Regelunterricht Ihrer inklusiven Klasse dar. Berücksichtigen Sie die Bedürfnisse des Kindes auf allen Ebenen. So gehen Sie mit Disphonie richtig um

Mobbing in inklusiven Klassen: Mit dem 6-Punkte-Plan reagieren Sie souverän

17.08.2017

Maja kommt nach der Pause immer als Letzte ins Zimmer. Sie wartet auf der Toilette, bis sie sicher sein kann, dass ein Lehrer in der Nähe ist. Viel zu groß ist ihre Angst, Mirjam und ihre Freunde allein anzutreffen. Haben Sie Hinweise auf Mobbing in Ihrer inklusiven Klasse gefunden, sollten Sie möglichst professionell darauf reagieren. Sichern Sie Ihre Beobachtungen auf verschiedenen Wegen ab, und ergreifen Sie dann entsprechende Maßnahmen, die Ihren Schülern helfen. So reagieren Sie auf Mobbing bei inklusiven Klassen

1 2 3 6
Nein, Danke

Gratis Poster "Mitarbeiter fördern zahlt sich aus"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft