Halten Sie gerade im Winter die Schüler zur Sauberkeit an

12.12.2013

Gerade im Winter wird durch Nässe und Salzrückstände der Fußboden der Schule schon morgens stark beansprucht und verunreinigt. Klagen Ihr Hausmeister und Ihr Reinigungspersonal immer mehr, dass ihnen die Zeit zur Reinigung und Pflege des Schulgeländes und Entsorgung von Müll nicht reicht? Als Schulleiter sind Sie für die Ordnung im Haus maßgeblich verantwortlich. Ihr ganz persönlicher Anspruch an Sauberkeit und Gründlichkeit setzt Maßstäbe für das Reinigungspersonal und den Hausmeister.

Bilden Sie ein Team aus Eltern, Schülern, Lehrern und dem Hauspersonal, das sich mit Entlastungsmöglichkeiten befasst. Lassen Sie folgenden umsetzbaren Regelkatalog erarbeiten, der im Schulhaus für alle gilt.

Regel 1: Vermeide Schmutz im Eingangsbereich!

Geben Sie Ihren Schülern einfache Beispiele für die Vermeidung:

  • Schuhe am Morgen und nach der Pause gründlich abstreifen
  • Schirmständer benutzen
  • Schmutzfangmatten nicht verlassen

Regel 2: Halte die Garderobe und die Eigentumsschränke sauber!

  • Kleidung an der Garderobe aufhängen
  • Schuhe oder Winterstiefel auf den Schuhrost stellen
  • Eigentumsschrank nur für vorgesehene Gegenstände nutzen

Regel 3: Verlasse deinen Arbeitsplatz sauber!

  • Am Ende des Schultages alles aufräumen
  • Unter den Bänken die Sachen richtig einsortieren
  • Stühle hoch stellen
  • Den Boden kehren

Regel 4: Beseitige am Waschbecken und in den Toiletten deine Spuren!

  • Wasser ohne Spritzer im Kunstunterricht ausschütten
  • Spritzer gleich mit einem feuchten Lappen entfernen
  • Toilettenbrillen und Toilettenbecken reinigen
  • Toilettenbürste richtig benutzen
  • Toilettenspülung betätigen

Regel 5: Trenne den Müll und entsorge ihn ordnungsgemäß!

  • Altpapiersammelbehälter überprüfen und entleeren
  • Organischen Abfall immer gleich entsorgen

Beachten Sie bei der Umsetzung folgende Hinweise:

  • Nehmen Sie diese Regeln in Ihr Schulprogramm auf.
  • Zeigen Sie, dass Erziehung zu Sauberkeit und Ordnung ein Anliegen Ihrer Schule ist.
  • Überprüfen Sie die Ausstattung Ihres Schulhauses.
  • Sind die notwendigen Ablagen, Schirmständer, Haken und Utensilien auch vorhanden? Statten Sie Ihr Haus so aus, dass Ihr Anliegen auch glaubhaft verwirklicht werden kann.

Praxistipp: Mit Ihrer Hygieneerziehung leisten Sie gleichzeitig einen Beitrag zur Werteerziehung: Achtsamkeit vor der Leistung der Reinigungskräfte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schülerbefragung zur Vermeidung von Unterrichtsstörungen

25. April 2016

Für den einen Lehrer ist eine beständige Stimmen- und Geräuschkulisse während des Unterrichts „normal“. Für den anderen ist dies das Kennzeichen einer „undisziplinierten Klasse“. Es scheint, als ließe sich nur... So führen Sie eine Schülerbefragung durch

4 Schritte zu einer einheitlichen Grundlage von Konsequenz und Transparenz im Kollegium

13. Juni 2018

Konsequenz ist ein Schlüsselbegriff bei jedem erzieherischen Wirken, ob in der Familie oder in Ihrer Schule. Dieses gelingt nur, wenn Grundregeln zum Umgang mit Konsequenz von allen Kollegen eingehalten werden und dabei... 4 Schritte zu einer einheitlichen Grundlage von Konsequenz und Transparenz im Kollegium

Burn-out, nein danke! – 7 Tipps, wie Sie sich die Freude an Ihrem Beruf bewahren

28. März 2018

Burn-out ist eine tückische psychische Krankheit. Wenn jemand von ihr erfasst wird, ist die Heilung aufwendig und die Rückkehr in den Beruf langwierig. Die Hauptursachen sind psychische Belastung und Stress im Beruf. Damit Sie... Diese 7 Tipps beugen einem Burn-out vor




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft