Schulqualität (26)

Mobbing in inklusiven Klassen: Mit dem 6-Punkte-Plan reagieren Sie souverän

17.08.2017

Maja kommt nach der Pause immer als Letzte ins Zimmer. Sie wartet auf der Toilette, bis sie sicher sein kann, dass ein Lehrer in der Nähe ist. Viel zu groß ist ihre Angst, Mirjam und ihre Freunde allein anzutreffen. Haben Sie Hinweise auf Mobbing in Ihrer inklusiven Klasse gefunden, sollten Sie möglichst professionell darauf reagieren. Sichern Sie Ihre Beobachtungen auf verschiedenen Wegen ab, und ergreifen Sie dann entsprechende Maßnahmen, die Ihren Schülern helfen. So reagieren Sie auf Mobbing bei inklusiven Klassen

Lese- und Rechtschreibschwäche? delfino hilft!

10.08.2017

Gerade in der Grundschule fällt es vielen Schülern schwer, richtig zu lesen und zu schreiben: Sie vergessen oder vertauschen Buchstaben, lesen stockend oder schreiben nach Gehör. Bei diesen und ähnlichen Problemen kann Ihnen das Angebot der Webseite delfino helfen. Dort lernen Ihre Schüler mit Spaß, wie sie richtig lesen und schreiben. So lernen Schüler mit delfino, wie sie richtig lesen und schreiben

Chillen erlaubt – so lernen Ihre Schüler in bequemer Atmosphäre

06.07.2017

Mit angezogenen Knien, gezücktem Stift sowie dem Schulbuch und einem Notizblock auf dem Schoß, so sitzen 3 Schülerinnen auf einer grellen runden Polsterlandschaft im breiten Flur des Klassenzimmertrakts. Sie bereiten eine Präsentation in englischer Sprache vor, die sie in der nächsten Stunde halten müssen. So funktioniert modernes Lernen mit offenen Arbeitsformen in entspannter Atmosphäre. Lesen Sie hier, worauf es bei dieser Ausstattung mit sog. Lounge-Möbeln ankommt. Mehr erfahren

Ganztagsschule: So sorgt der Koordinator für Vernetzung

12.01.2017

Ihre Lehrer erwarten beim Ganztag einen reibungslosen Ablauf und einen Stundenplan, der wenige Spring­stunden und einen frühen Schluss am Nachmittag beinhaltet. Die Schüler erwarten Freiräume und interessante Angebote nach Wunsch. Die externen Honorarkräfte erwarten gute Arbeitsbedingungen und motivierte Schüler. Die Eltern erwarten, dass ihre Kinder ein gesundes Mittagessen bekommen und dass sie von den Hausaufgaben entlastet werden. – Alle Wünsche zu erfüllen ist sicher unmöglich. Doch damit Ihre Ganztagsschule reibungslos läuft, sind die Vernetzung der Akteure und die Abstimmung der Abläufe unabdingbar. Diese Punkte sollten Sie bei der Ganztagsschule beachten

10 Tipps für die Schülerzeitung mit Niveau

25.08.2016

1.900 Redaktionen von Schülerzeitungen hatten sich am Schülerzeitungswettbewerb der Länder beteiligt, zu­nächst in der Ausscheidung innerhalb des Bundeslandes, und wer sich hier qualifizierte, auf Bundesebene. Doch diese Zahl stellt nur einen Bruchteil der Schülerzeitungsredaktionen dar, die es tatsächlich an den deutschen Schulen gibt. Allerdings ist nicht jede Schülerzeitung preisverdächtig. Und nicht jede Schülerzeitung spielt eine Rolle für die Schulatmosphäre. Damit die Schülerzeitung auch an Ihrer Schule ein hohes Niveau erreicht und ein bedeutendes Element des Schulle­bens wird, beachten Sie die folgenden 10 Tipps. So wird Ihre Schülerzeitung ein voller Erfolg

„MINT-freundliche Schule“: So erhalten Sie diese Auszeichnung

22.08.2016

Die Initiative „Mit MINT Zukunft schaffen“ kürt jährlich im Rahmen eines sorgfältigen Auswahlprozesses Schulen, die sich besonders um die Förderung der MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) verdient gemacht haben. Sie verleiht ihnen das Zertifikat „MINT-freundliche Schule“. Im Jahr 2015
kamen über 250 neue Schulen in den Genuss dieser Auszeichnung. Überreicht wird das Zertifikat in der Regel vom Staatssekretär des Kultusministeriums bei einem Festakt. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.
Direkt zur Checkliste

Gesundheit der Schüler mit einem Wasserspender fördern

01.08.2016

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für eine gesunde Ernährung von Kindern und deren maximale Leistungsfähigkeit, je nach Alter, täglich bis zu 1,5 l Wasser zu trinken. Nehmen Kinder zu wenig Flüssigkeit zu sich, drohen Konzentrations- und Leistungsabfall. Die meisten Eltern sorgen für den langen Schultag vor: Sie geben ihren Kindern das Wunschgetränk in einer schicken Trinkflasche mit. Doch was tun, wenn die Flasche leer ist? Oder wenn ein Kind kein Getränk dabeihat? Sorgen Sie mit einem Wasserspender zuverlässig für Nachschub. So fördern Sie mit dem Wasserspender die Schülergesundheit

So evaluieren Sie Ihr Inklusionskonzept

29.07.2016

Der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung wird nur dann zu einem Gewinn für alle, wenn er selbstverständlicher Bestandteil der Schulkultur ist. Nehmen Sie Inklusion auch als Entwicklungsfeld in Ihr Schulentwicklungsprogramm auf. Damit Sie wissen, in welche Richtung es im kommenden Schuljahr gehen soll, evaluieren Sie Ihr Inklusionskonzept am Ende des Schuljahres mit einem Lehrerfragebogen.
Dieser Fragebogen unterstützt Sie beim Inklusionskonzept

Barrierefreiheit – So unterstützen Sie Schüler mit Behinderung

25.06.2016

Kinder mit körperlicher Behinderung und motorischen Entwicklungsschwächen haben unterschiedliche Herausforderungen im schulischen Alltag zu meistern – dies hängt vom Grad und der Ausprägung der Beeinträchtigung ab. Auch die Unterstützung, die sie benötigen, steht damit unmittelbar im Zusammenhang. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Schüler mit körperlicher Beeinträchtigung am besten bedarfsgerecht fördern und für Barrierefreiheit sorgen. Unsere Tipps zur Schaffung von Barrierefreiheit im Schulalltag

Barrierefreie Schule – Nutzen Sie diese 3 Prinzipien zur Gestaltung

20.06.2016

Wenn das Schulgebäude für die Inklusion fit gemacht wird, gibt es einiges zu beachten. Es gilt die Bedürfnisse aller Schüler zu berücksichtigen. Orientierung verschaffen da die 3 Gestaltungsprinzipien einer barrierefreien Schule. So gestalten Sie Ihre Schule barrierefrei




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft