So planen Sie an Ihrer Schule ein sicheres Sportfest

03.07.2018

Schuleigene Sportfeste haben seit vielen Jahren Tradition. Frühjahr und Frühsommer bieten sich für diese sportlichen Aktivitäten im Freien an. Damit steigt zugleich das Risiko der Verletzungsgefahr. Welche Rahmenbedingungen Sie für ein sicheres Sportfest einhalten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Beispiel aus dem Schulalltag: Sportfest an der Emil-Stein-Grundschule

Das Sportfest der Emil-Stein-Grundschule in der Nähe von Hannover findet traditionell alle 2 Jahre statt. Für die 5-zügige Grundschule und Schulleiterin Sabine Hartmann ist dies jedes Mal eine große Herausforderung. Aus diesem Grund benötigen die knapp 600 Schüler zahlreiche ehrenamtliche Helfer. Zeitnehmer, Entfernungsmesser für Weitsprung und Weitwurf, Hilfestellungen und jede Menge Betreuer, die für das leibliche Wohl sorgen, sind nötig.

Nicht zu vergessen der Schulsanitätsdienst, der mit weiteren ehrenamtlichen Helfern aufgestockt werden muss. Sabine Hartmann hat sich mit ihrem Team des Weiteren überlegt, einen Sponsorenlauf durchzuführen, der Geld in die Kasse des Fördervereins bringen soll. Am 9. Juni ist es besonders warm. Sportfestkoordinator Tom Berger bittet Schulleiterin Sabine Hartmann, 2 weitere Erfrischungsstände an der Strecke des Sponsorenlaufs aufzustellen. Er hat Angst, dass die Schüler sich verausgaben und unter der Hitze zu wenig trinken.

Rechtlicher Hintergrund zum Sportfest

Die Schulleitung ist verpflichtet, das Sportfest so zu organisieren, dass genügend Hilfspersonen eingesetzt werden, die die Aufsicht organisieren und Hilfestellungen leisten. Schulische Veranstaltungen müssen so organisiert sein, dass sämtliche Beteiligten maximal vor Risiken geschützt sind: Schüler, Lehrkräfte, Aufsichtspersonen und externe Hilfskräfte. Ansonsten droht eine Haftung wegen Organisationsverschuldens (§ 831 Bürgerliches Gesetzbuch [BGB]).

Das ist zu tun: Prüfen Sie das Gelände

Überprüfen Sie Ihre Sportanlagen im Außenbereich gründlich. Organisieren Sie die Aufsicht sorgfältig und lückenlos und schaffen Sie so die rechtlich sicheren Rahmenbedingungen für Ihr Sportfest. Orientieren Sie sich an nachfolgender Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1. Schritt: Die Schulkonferenz fasst einen Beschluss

Sie benötigen eine rechtliche Grundlage für Ihr Sportfest. Lassen Sie deshalb Ihre Schulkonferenz beschließen, wann und wo das Sportfest stattfinden soll. Damit haben Sie gleichzeitig auch die Rechtsgrundlage, an diesem Tag den Unterricht zugunsten der sportlichen Aktivitäten beim Sportfest ausfallen zu lassen. Dieser Beschluss ist die Basis für eine sorgfältige und gezielte Organisation.

  1. Schritt: Machen Sie einen Sportlehrer zum Projektverantwortlichen

Als Schulleiter müssen Sie nicht selbst die Leitung und Organisation des Sportfestes übernehmen. Diese Aufgabe können Sie delegieren. Geeignet ist ein Lehrer aus dem Fachbereich Sport. Die gesamte Organisationsverantwortung können Sie einem Sportlehrer an Ihrer Schule anvertrauen.

Ihre Aufgabe als Schulleiter bleibt es, die Projektleitung zu kontrollieren. Im Praxisbeispiel muss deshalb Sabine Hartmann kontrollieren, ob Tom Berger angesichts der zu erwartenden Hitze genügend Getränkestände an der Laufstrecke organisiert hat. Ist das nicht der Fall, sollte sie dafür Sorge tragen, dass zusätzliche Getränkestände von Tom Berger organisiert werden.

  1. Schritt: Sorgen Sie für eine lückenlose Aufsicht

Lassen Sie einen gesonderten Aufsichtsplan für das Sportfest erstellen. Beziehen Sie dabei nicht nur Ihre Lehrkräfte, sondern auch die freiwilligen Helfer mit ein. Teilen Sie Verantwortliche für jeden Bereich ein. Legen Sie einen verbindlichen Aufsichtsplan fest.

  1. Schritt: Organisieren Sie einen Sanitätsdienst

Dass Ihr Schulsanitätsdienst im Einsatz ist, dürfte keine Frage sein. Trotzdem sollten Sie zusätzlich bei öffentlichen Sanitätsdiensten wie z. B. Deutsches Rotes Kreuz oder Malteser um Unterstützung bitten. Diese kommen in der Regel dann auch mit einem Rettungswagen und halten Bereitschaft, falls eine akute Versorgung bei einer Verletzung tatsächlich notwendig wird.

Mein Fazit zum Sportfest

Ein Sportfest will gut vorbereitet und organisiert sein. Wenn Sie sich an die Schritt-für-Schritt-Anleitung halten, dürfte einem sportlichen Vergnügen bei diesem Fest nichts entgegenstehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schnee und Eis: Keine Ausrede für ständiges Zuspätkommen

14. Februar 2018

Plötzlicher Schneefall, Eisregen oder witterungsbedingte Beeinträchtigungen im Straßenverkehr sind nur schwer kalkulierbar. Ausfälle von Bussen oder Verspätungen, die nicht nur Schüler betreffen, sondern auch Ihre... So gehen Sie mit Kollegen um, die wegen Schnee ständig zu spät kommen

Dienstunfähig nach Unfall – wann Sie als verbeamtete Lehrkraft ein Unfallruhegehalt bekommen

11. August 2016

Auch wenn es selten ist, so kommt es doch immer wieder in der Schulpraxis vor, dass verbeamtete Lehrkräfte nach einem Unfall dienstunfähig werden und in den Ruhestand gehen müssen. Auch wenn Sie sich mit dieser Frage vielleicht... 6 Grundsätze zum Unfallruhegehalt nach einem Dienstunfall

Was Sie bei einem epileptischen Anfall nicht tun dürfen

2. Januar 2018

Als Lehrkraft eines Kindes, das Epileptiker ist, sollten Sie wissen, was im Ernstfall zu tun ist. Tatsächlich können Sie bei einem Anfall intuitiv einiges richtig, aber möglicherweise auch etwas falsch machen. Welche... So reagieren Sie richtig bei einem epileptischen Anfall




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft