Rechtsarchiv

Alles rechtens – das Rechtsarchiv

Aspekten wie Aufsichtspflicht, Haftung und Sicherheit kommen in der Schule besondere Bedeutung zu. Denn schnell werden Kollegen bei einem Unfall beschuldigt, die Aufsichtspflicht verletzt zu haben, heißt es, der Kletterturm sei nicht ausreichend gesichert gewesen. Und wer haftet eigentlich bei Diebstählen auf dem Schulgelände? Informationen und Handlungsanleitungen rund um das Recht in der Schule bietet das „Rechtsarchiv“: So beschäftigt sich die Rubrik „Aufsichtspflicht“ mit Themen wie der Aufsichtspflicht bei Ausflügen oder Freistunden, während Sie unter „Einspruch & Beschwerden“ Auskünfte zur Rechtsprechung etwa bei Zeugnisbeschwerden oder Widersprüchen gegen Prüfungsergebnisse erhalten. Zudem versorgt Sie der Abschnitt „Gesetze & Urteile“ mit aktuellen Urteilen und  Gesetzeslagen etwa zu Schulpflicht, Infektionsschutz oder Urheberrecht. Und im Bereich „Haftung“ dreht sich alles um die Rechtslage bei Ereignissen wie Schlüsselverlust oder Fahrraddiebstählen auf dem Schulhof. Mit einem kurzen Blick in die Rubrik „Sicherheit“ sind Sie dann auch bei Events wie Schulfesten oder Klassenfahrten auf der rechtssicheren Seite.

Aufsichtspflicht

Nachmittagsbetreuung – wer steht bei einem Unfall gerade?

01.06.2017

Betreuungsangebote am Nachmittag sind heutzutage kaum noch aus den Schulen wegzudenken. Eltern erwarten von Ihnen regelrecht, dass Sie in Ihrer Grundschule ein solches Angebot machen, da die meisten Eltern verlässliche Ganztagsbetreuung schon aus den Kitas kennen. Auch am Nachmittag müssen die betreuten Kinder beaufsichtigt und so vor Gefahren geschützt werden. Die Verantwortlichkeit ist dabei nicht immer eindeutig zuzuordnen. Worauf es ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Das sind Ihre Aufgaben und Pflichten

Sportfest und Sponsorenlauf – so sind Wohltätigkeitsaktionen Ihrer Schule rechtlich auf der sicheren Seite

17.05.2017

Sich engagieren und soziale Projekte fördern haben sich mittlerweile viele Schulen zur Aufgabe gemacht. Insbesondere in der aktuellen Flüchtlingssituation starten viele Schulen Projekte, um den Kindern, die in ihrer Schule Sprachkurse besuchen, zu helfen. Sportfeste mit Sponsorenläufen sind dabei nicht nur beliebt, sondern eine gute Einnahmequelle. So sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite

Gesetze & Urteile

Nebenjobs von Lehrkräften – was dürfen Sie genehmigen und was nicht?

19.04.2017

Nachhilfeinstitute erleben einen noch nie dagewesenen Boom. Oft ist die Nachfrage je nach Region größer als das Angebot. Aus diesem Grund werden immer mehr Fachkräfte auch für diesen durchaus lukrativen privaten Bildungssektor gesucht. Wenn Ihre Lehrkräfte bezahlte Nebentätigkeiten aufnehmen wollen, sollten sie die rechtlichen Bestimmungen jedoch kennen. Erfahren Sie hier in vier Schritten, was Sie genehmigen dürfen und was nicht.

Wenn Eltern Lehrkräften etwas schenken wollen …

09.02.2017

Gerade Eltern von Grundschulkindern, die die gelebte Praxis aus den Kitas noch sehr präsent haben, organisieren Sammelaktionen, um der Klassenlehrerin in der Grundschule ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Die Eltern wollen damit meistens nicht nur gratulieren, sondern sich auch für die engagierte Arbeit der Klassenlehrer erkenntlich zeigen. Was an Geburtstagsgeschenken zulässig ist und was Ihre Lehrkräfte nicht annehmen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Darum sollten Sie keine Geschenke annehmen



Haftung

Schülerprügelei mit Folgen: Wer für Verletzungen haftet

03.05.2017

Unfälle von Schülern gehören zum Schulalltag. Dabei stehen in 1. Linie Verletzungen beim Sport oder auf dem Schulhof im Vordergrund. Auch gegenseitige Übergriffe von Schülern finden leider nahezu täglich statt. Nicht selten kommt es dabei zu ernsthaften Verletzungen, die unter Umständen weitreichende und vor allem teure Behandlungskosten zur Folge haben. Erfahren Sie hier, wer im Ernstfall haftet

Auto auf dem Schulparkplatz zerkratzt: Haftet der Schüler?

16.02.2017

„Unschöne Verzierungen“ durch Steine, beschädigte Rücklichter oder ramponierte Außenspiegel – all das ist sicherlich auch schon bei Ihnen auf dem Schulparkplatz vorgekommen. Der Ärger bei den Betroffenen ist groß. Wer in welchem Fall für derartige Schäden aufzukommen hat, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wie Sie als Geschädigter an Geld kommen

Sicherheit

Mit 5 Prinzipien Gewalt und Gefahren an Ihrer Schule vorbeugen

20.10.2016

Nicht erst bei drohender Gefahr reagieren, sondern präventiv agieren ist die Haltung, mit der Sie Ihre Schüler am besten vor Gewalt schützen. Thematisieren Sie im schulischen Alltag, im Unterricht, in Konferenzen und bei Elternabenden die gemeinsame Verantwortung aller für ein gewaltfreies und friedliches Schulleben. Integrieren Sie das Thema „Sicherheit und Gewaltprävention“ in Ihr Schul­entwicklungsprogramm. Damit ver­schaffen Sie ihm den notwendigen Stel­lenwert. Setzen Sie es einmal pro Jahr als Hauptpunkt auf die Agenda Ihrer Konferenz. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihren Lehrern, ob das vorhandene Sicherheitskonzept noch taugt oder ob es überarbeitet werden muss. Legen Sie einen besonderen Fokus auf die 5 päd­agogischen Prinzipien der Sicherheits­vorsorge und Gewaltprävention. So beugen Sie Gefahren und Gewalt an Ihrer Schule vor

Schwangere Lehrkraft: Achten Sie auf die Einhaltung von Mutterschutz und Arbeitssicherheit

28.03.2016

Werdende Mütter müssen am Arbeitsplatz vor gesundheitsschädlichen Einflüssen geschützt werden. Das Mutterschutzgesetz macht hier klare Vorgaben. Als Schulleiter haben Sie die Verpflichtung, die schwangere Lehrkraft und ihr Kind am Arbeitsplatz „Schule“ zu schützen. Das gilt es bei einer Schwangerschaft zu beachten

Themenwoche 1 - Recht

Schülermobbing im Internet – Das können Sie als Schulleiter dagegen tun

15.05.2016

Probleme mit Beleidigungen im Internet sind bedauerlicherweise heute schon normal. Eigens dafür geschaffene Plattformen wie „isharegossip“ fördern die Lust am Lästern. Wie Sie als Schulleiter mit Internetmobbing unter Schülern rechtssicherer umgehen, erfahren Sie in diesem Beitrag. 7 Tipps gegen Schülermobbing

Wie Fehlzeiten von Schülern die Notengebung beeinflussen

14.05.2016

Wenn Schüler nicht zum Unterricht erscheinen, hat das oftmals vielfältige Gründe. Der Klassiker ist sicherlich die Erkältungs- oder Kinderkrankheit, die den Schulbesuch verhindert. Aber auch Schule schwänzen, missbräuchliche Krankmeldungen oder tatsächlich ernsthafte Langzeiterkrankungen können zu erheblichen Fehlzeiten führen. So sollten Sie die Fehlzeiten bei der Notenvergabe berücksichtigen




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft